Willkommen bei der Tradition! - BSC Union Solingen 1897 e.V.            

 
 

Spielankündigungen

... lade Modul ...
BSC Union Solingen 1897 auf FuPa

Ein weiterer Nackenschlag!

Anfangs war das Spiel der 1. Mannschaft gegen Vatanspor ausgeglichen auch wenn man schon in der 5. Minute einen zu einfachen Gegentreffer kassiert hat, wie so oft in den letzten Spielen reichte eine kleine Unachtsamkeit für den Gegner. Danach lief es sehr ausgeglichen weiter, leider konnte man in der 32. Minute einen Ball nicht aus dem Strafraum befördern und der Gegner sagte Danke und schoss zum 2:0 ein. Zu allem Überfluss verletzte sich Alberto Scarlino und musste zur zweiten Halbzeit ausgewechselt werden, für ihn kam Jirapong Ramuschat. In der zweiten Hälfte versuchten die Blau-Gelben das Spiel noch zu drehen, aber es reichte nicht und nach dem Tor zum 3:0 lief gar nichts mehr. Auch als Vatanspor in der 77. Minute einen Spieler durch Rot verlor, hatte man nichts mehr entgegen zu setzen, im Gegenteil in der 80. Und 86. Minute konnte Vatanspor auf 5:0 erhöhen. Der Mannschaft kann man keinen Vorwurf machen, sie hatte alles gegeben was in ihrer Möglichkeit lag, es hat halt nicht gereicht. Obwohl man rein rechnerisch bei noch fünf ausstehenden Spielen 15 Punkte holen könnte und Vatanspor dann keine einziges Spiel mehr gewinnen dürfte, sollten auch die größten Optimisten einsehen, dass dies wohl schwerlich zu schaffen sein dürfte. Bei nun mehr 13 Punkten Abstand auf den Relegationsplatz, kann man wohl davon ausgehen, in die Kreisliga A abzusteigen.

 

Um 17.00 Uhr trat dann die zweite Mannschaft gegen Vatanspor II an und holte einen Punkt, wobei drei Punkte auf jeden Fall drin gewesen wären. In der ersten Halbzeit, ließen die Blau-Gelben auch die besten Möglichkeiten, fünf an der Zahl, ungenutzt.  Irgendwie fehlten der Einsatz und er der Wille zum Sieg, folgerichtig lag man in der 17. Minute mit 1:0 im Hintertreffen, so ging es dann auch in die Pause. Zur zweiten Halbzeit ging man etwas energischer zu Werke und konnte in der 66. Minute durch Marc Flöck zum 1:1 ausgleichen und in der 74. Minute sogar durch Mohamed Issallaman auf 1:2 erhöhen, anstatt die drei Punkte mit an den Brabant zu nehmen und hinten dicht zu machen, spielte man sorglos weiter nach vorne und fing sich in der 83. Minute den Ausgleich zum 2:2. Nun kann man sicherlich sagen, einen Punkt Auswärts geholt, aber zwei Punkte leichtfertig vergeben.