Willkommen bei der Tradition! - BSC Union Solingen 1897 e.V.            

Rückblick Hinrunde, Saison 2016 /2017, 1. und 2. Mannschaft!

1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft war für viele ein Buch mit sieben Siegeln und für die Öffentlichkeit der Absteiger Nummer 1. Nur sechs Spieler aus der Vorsaison hielten dem Verein die Treue, etliche Neuzugänge, auch aus unteren Ligen, musste Trainer Necati Ebrem einbauen und eine funktionierende Mannschaft formen, die Konkurrenzfähig sein sollte, eine nicht ganz so einfache Aufgabe. Auch die Tatsache, dass zu Anfang der Saison noch nicht alle Spieler zur Verfügung standen, erschwerte die Aufgabe noch zusätzlich. Mit Andre Lapatke stand und steht ein guter Co-Trainer an der Seite von Ebrem und beide taten und tun ihr Bestes die neue Mannschaft für die Saison zu formen.

Die ersten Spiele zeigten, da wartet viel Arbeit auf die beiden Trainer, denn trotz eigentlich guter Leistungen und nicht schlechter als der Gegner,  ging man stets als Verlierer vom Platz, was aber auch der Tatsache entsprach, dass man in den ersten Spielen nie mit der gleichen Mannschaft antreten konnte, sei durch Urlaub, Krankheit, Verletzungen oder auch durch Sperren, man fand sich, wie von der Öffentlichkeit propagiert, auf den Abstiegsplätzen der Tabelle wieder.  Was man allerdings feststellen konnte, von Spiel zu Spiel festigte sich die Mannschaft, man konnte spüren, sie  will aus dem Tief und tat alles, um dies zu bewerkstelligen.

Nach und nach kamen auch die Spieler hinzu, die noch nicht Spielberechtigt waren und man konnte endlich mit dem kompletten Kader arbeiten, was sich auch in den Ergebnissen wieder spiegelte, nach und nach kletterte man in der Tabelle nach oben, so dass man jetzt auf einem Nichtabstiegsplatz überwintern kann. Das die letzten beiden Spiele vor der Winterpause nicht erfolgreich bestritten werde konnten, sollte also kein Hindernis für die kommende Rückrunde sein, denn zu was diese Mannschaft fähig ist, hat sie in den Spielen zuvor gezeigt. Man darf also gespannt sein auf den Rest der Saison und wenn sich niemand ernstlich verletzt und alle an einem Strang ziehen, sollte der Klassenerhalt zu schaffen sein.

Mit Necati Ebrem hat der Verein einen hervorragenden Trainer und mit Andre Lapatke die passende Ergänzung dazu, beide zusammen machten aus einer zusammen gewürfelten Truppe eine Mannschaft, die durchaus in der Lage sein sollte, in der Rückrunde noch einmal eine Schippe drauf zulegen, um den Klassenerhalt sicher zu schaffen. 

2. Mannschaft

Trainer Murat Gücümoglu übernahm  10 Spieler aus der Saison 2015 /2016,  Ziel war es eine Mannschaft aufzustellen, die in der Kreisliga B mitspielen kann, durch viel Arbeit wurde eine Mannschaft aufgestellt die genau mit 20 Mann in die Saison gestartet ist,  Zielvorgabe Platz sieben oder acht, soweit an sich alles in Ordnung,  man wusste im Vorfeld, das man zwar eine gute Mannschaft hat, aber laut Trainer Gücümoglu fehlte die Breite und dies hat sich im Laufe der Hinrunde auch sehr stark bemerkbar gemacht.

Ganz früh in der Saison haben sich zwei Leistungsträger mit Muskelfaserriss bzw. mit Kreuzbandriss verabschiedet. Hinzu kam, dass einige vorher nicht richtig bzw. wenig trainiert haben, wodurch viele kleine Verletzungen auftraten, so dass diese ebenfalls immer wieder einige Wochen verletzt ausgefallen sind. Leider ist die Mannschaft genauso temperamentvoll wie der Trainer, meinte Gücümoglu, wodurch er auf mehrere Stammspieler wegen Undiszipliniertheit, sprich rote Karten mehrere Wochen verzichten musste, dadurch wurden in  einigen Spiele unnötige Punkte liegen lassen!!

Platz neun mit 26 Punkten und siehe, bis Platz sechs nur drei Punkte entfernt, da ist nach oben noch viel Luft, die Mannschaft hat es selber in der Hand, sie muss nur an sich glauben, man hofft, sich  eventuell in der Winterpause in die Breite nochmal neu aufzustellen!

Es gab viele schöne Momente, wo die Mannschaft eine geschlossene  Einheit war und eine sehr starke Leistung gezeigt hat, wie gegen Leichlingen, Bergisch Neukirchen, Aufderhöhe, Canlarspor, Burg und Post , wo hochverdient die Punkte geholt wurden.  Es gab aber auch Spiele wo  leider die Konzentration und die Lust verloren gingen und diese Spiele in den Sand gesetzt wurden,  ganze 12 Punkte wurden dadurch verschenkt. Die Mannschaft befindet sich, genau wie die 1.Mannschaft noch in der Aufbauphase und es kommt noch viel Arbeit auf den Trainer und die Mannschaft zu.

Neuer Trainer,   mit neuer Taktik, viele neue Spieler und Woche für Woche Umstellungen weil durch rote Karten, Langzeitverletzte bzw. auch Spieler die hier und da mal kleinere Verletzungen hatten, auf die der Trainer nicht zugreifen konnte, trotzdem kann man auf die Mannschaft  sehr stolz sein, weil sie jetzt schon so viele Punkte geholt hat, wie in der letzten Saison in der kompletten Meisterschaft und dies ist nicht zuletzt der Verdienst von Trainer Murat Gücümoglu.  Die Winterpause kommt jetzt zum richtigen Zeitpunkt zum Erholen und um sich neu aufzustellen.